Jahreskonzert 2018

Am Sa, 21.04.2018 fand in der Gemeindehalle Kork ein "Classic Rock"-Konzert mit der Stadtkapelle Hanauer Musikverein statt. Die Zuschauer waren begeistert.

Solist Jörg Merbitz Altsaxofon, der Szenenapplaus erhielt, mit Dirigent und Orchester. ©Erwin Lang


aus Kehler Zeitung - Bericht Petra Klingbeil

21.04.2018 - Es ging hoch her in der Gemeindehalle Kork am Samstagabend. Am Schluss des musikalischen Abends wurde gerufen und gepfiffen wie nach einem vollblutigen Rockkonzert – zur Freude der Musiker der Stadtkapelle Hanauer Musikverein, des Orchesters der Blasmusikschule Kehl-Hanauerland und des Chors des Einstein-Gymnasiums – mehr als 120 Musikanten.

Queen und Co. 

Zu hören waren Erfolgsstücke von Queen (We are the Champions), Alan Parsons Project (Old and Wise), Phil Collins (Against all Odds) und Michael Jackson (Thriller). Die Klangfülle gekonnt zusammengehalten hat Dirigent Markus Göpper. Der Saal mit fast 400 Plätzen war voll besetzt – trotz des perfekten Grill-Wetters an diesem Abend.

Lange Vorbereitung
 
Göpper hat monatelang geforscht, um die passende Musik zu finden, »bei der alle Instrumente zur Geltung kommen«. Zu seinen Entdeckungen gehört »Danzon Nr. 2« für Orchester des mexikanischen Komponisten Arturo Márques. Dem Tanz gab die Pianistin Jasmin Zhang eine eigene Note. Bemerkenswert auch  die Filmmusik des italienischen Krimis »Profondo Rosso« von Dario Argento (1975). Die Röhrenglocken des Stückes brachte der Schlagzeuger Jannik Stähle lustvoll zum Klingen. »Ich habe schon mit 12 Jahren in Mamas Küche auf Kochtöpfe geschlagen«, erinnerte er sich an seine musikalischen Anfänge.  


Einfühlsam

Für seine einfühlsame Interpretation des Phil Collins-Hits »Against all Odds« bekam Jörg Merbitz mit seinem Altsaxophon Beifall auf offener Bühne. Ähnlich gewürdigt wurden Sänger Thomas Einloth und Franziska Erhardt (Tenorsaxophon) für »Old and Wise« von Alan Parsons Project. 

Das Zusammenspiel zwischen den Orchestern und dem Chor des »Einsteins« hat die Zuschauer beeindruckt. Chorleiter Andreas Dilles hat dazu aus der Musik zum Zeichentrickfilm »König der Löwen« ein gekonntes Medley gezaubert. Samantha Duc, die durch das Programm führte, nannte die Songs »einen schöner als den anderen«. Der Oscar-prämierte Filmkomponist Hans Zimmer (60) hat die Musik zu »König der Löwen« geschrieben. 

Drei Zugaben

Nach fast zwei Stunden war alles verklungen, auch die zwei Zugaben. Doch weil der Applaus nicht enden wollte, gab Dilles das Zeichen für ein drittes Encore. »We are the champions« von Queen – an diesem Abend konnten die Musiker diesen Titel eindeutig für sich verbuchen.