Jahreskonzert 2018

Sommerkonzert 2018Im Rahmen des »Kehler Kultursommers« hat die Stadtkapelle Hanauer Musikverein am Samstagabend einmal mehr ein abwechslungsreiches Konzert auf der Kehler Seebühne geboten.

Quelle : Kehler Zeitung v. 29.07.2018, Autorin : Karin Bürk
Foto :
Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl e.V.


Kleine Tradition

Bereits seit 2000 begeistert die Stadtkapelle Hanauer Musikverein regelmäßig ihr Publikum beim »Kultursommer«. Nur ein einziges Mal musste in all den Jahren auf die Stadthalle ausgewichen werden.

Trotz des unsicheren Wetters hatten zahlreiche Besucher den Weg in den Rosengarten gefunden, wo sie es sich, mit ihren mitgebrachten Sitzkissen oder Klappstühlen, auf dem Rasen bequem machten. 

Am Sa, 21.04.2018 fand in der Gemeindehalle Kork ein "Classic Rock"-Konzert mit der Stadtkapelle Hanauer Musikverein statt. Die Zuschauer waren begeistert.

Solist Jörg Merbitz Altsaxofon, der Szenenapplaus erhielt, mit Dirigent und Orchester. ©Erwin Lang


aus Kehler Zeitung - Bericht Petra Klingbeil

21.04.2018 - Es ging hoch her in der Gemeindehalle Kork am Samstagabend. Am Schluss des musikalischen Abends wurde gerufen und gepfiffen wie nach einem vollblutigen Rockkonzert – zur Freude der Musiker der Stadtkapelle Hanauer Musikverein, des Orchesters der Blasmusikschule Kehl-Hanauerland und des Chors des Einstein-Gymnasiums – mehr als 120 Musikanten.

Jahreshauptversammlung 2018 - Ehrungen
die Geehrten v.l. Klaus Köbel, Maurice Müller
sowie 1. Vorsitzender Martin Baumert


Die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Hanauer Musikverein fand am Fr, 27.04.2018 in den Probenräumen der Stadtkapelle statt. Die Stadtkapelle unter Leitung von Markus Göpper eröffnete die Versammlung musikalisch. Nach der Begrüßung der anwesenden aktiven und passiven Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende, Martin Baumert, einige verdiente Mitglieder für langjährige Vereinstreue ehren.

Ehrungen - große goldene Ehrennadel für Klaus Köbel

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft, erhielt Klarinettist Maurice Müller die bronzene Ehrennadel des Vereins. Armin Beck wurde für 40jährige aktive und dann passive Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Auszeichnung wurde Klaus Köbel durch den Bund deutscher Blasmusikverbände zu teil. Er erhielt die große goldene Ehrennadel für 50 Jahre aktive Tätigkeit für die Blasmusik. Genau so lange ist Klaus Köbel Mitglieder der Stadtkapelle.

Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl päsentiert

eine Classic Rock Gala


Die Blasmusikschule Kehl Hanauerland und der Chor des Einsteingymnasiums wirken mit

Ein aussergewöhnliches Hörerlebnis erwartet die Besucher des Konzerts „Classic Rock“ am Samstag, 21.04.18 um 20.00 h in der Gemeindehalle Kork.
Über 120 Akteure werden für ein einmaliges Klangerlebnis sorgen. Die Stadtkapelle Hanauer Musikverein als Veranstalter wird gemeinsam mit dem Orchester der Blasmusikschule Kehl-Hanauerland und dem Chor des Einsteingymnasiums konzertieren. Ergänzt wird dieser unter der Leitung von Markus Göpper stehende Klangkörper um Sologesang, Gitarristen und Klavier.
Auf dem Programm stehen die erfolgreichsten Hits der bekanntesten Größen der Rock- und Popmusik. Über Queen, Alan Parsons, Phil Collins und Elton John spannt sich der Bogen bis zu Michael Jackson. Selbstverständlich darf auch der Oscar prämierte Filmkomponist Hans Zimmer nicht fehlen. Seine Musik zu „König der Löwen“ wurde speziell zu diesem Konzert von Markus Göpper gemeinsam mit Andreas Dilles, dem Leiter des Chores, arrangiert.

Musikliebhaber sollten sich dieses einmalige Konzert nicht entgehen lassen !



Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zu 9,- Euro (Abendkasse 10,- Euro) beim Musikhaus Geiger in Kehl. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl bietet ein tolles Jahreskonzert auf anspruchsvollem Niveau

 

Bericht und Fotos : Stefan Müller

Kehl, 20.01.2018Jahreskonzert 2018


Den Anfang machte die Bläserklasse unter der Leitung von Jennifer Geiger. Mit der Bläserklasse präsentierte sich dem Publikum ein gereiftes Jugendorchester. Mit Ihren Soli machten das nicht zuletzt Oscar Schön (Tuba), Samantha Duc (Klarinette) und Enya Arbogast (Trompete) deutlich.

Anspuchsvolle Passagen

Mit brilliantem Spiel des Holzregisters bei Mozarts' »Ouverture zur Oper Zauberflöte« stieg dann die Stadkapelle unter der Leitung von Markus Göpper in den ersten Teil ihres Konzerts ein. Klarinetten und Flöten interpretierten die anspruchsvollen Passagen technisch sehr versiert.
Die ganze Erhabenheit des höchsten Berges der Welt wurde in dem Stück »Mount Everest« verdeutlicht. Das Orchester verstand es, dies ohne zu Übertreiben aber mit angemessener Vehemenz eindrucksvoll in Szene zu setzen.